» Person «

Erfahre mehr über Nico Sternbaum.

» Kurzbiographie «

Nico Sternbaum hat schon als Kind begeistert gezeichnet und Geschichten erfunden. Mit seinen Eltern erkundete er unter anderem Südafrika und baute sich im Obstgarten der Großeltern ein Abenteuer-Baumhaus. Nach dem Abitur machte er sein Diplom an einer Kunsthochschule. Heute schreibt und illustriert er Kinderbücher, die sich bei seinen kleinen Lesern großer Beliebtheit erfreuen und bereits in andere Sprachen übersetzt wurden (u.A. ins Chinesische).
"Schüttel den Apfelbaum" und "Schaukel das Schaf" landete auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, und mehrere Titel wurden von der renommierten Stiftung Lesen vorgestellt und empfohlen. Nico Sternbaum lebt in Wiesbaden. Er liebt Reisen, koreanisches Essen und Museen.


Auszeichnungen

5 x nominiert für den Lovelybooks Leserpreis (2022)
Nominiert für den renommierten japanischen Kinderbuchpreis "Libro Award" (2022)
SPIEGEL-Bestsellerliste: „Schüttel den Apfelbaum“ (2022, 2021, 2020, 2019) 
Börsenblatt-Bestsellerliste: „Schüttel den Apfelbaum“ (2022, 2021, 2020, 2019) 
SPIEGEL-Bestsellerliste: „Schaukel das Schaf“ (2021) 
Börsenblatt-Bestsellerliste: „Schaukel das Schaf“ (2022, 2021)
Börsenblatt-Bestsellerliste: „Kitzel den Kakadu“ (2022, 2021)
Lovelybooks Leserpreis-Nominierung für „Kitzel den Kakadu“ (2021) 

„LosLesen-Projekt“-Lieblingsbuch der Naumburger KITA-Kinder (2021)

Lovelybooks Leserpreis-Nominierung für „Emil das kleine Einschlafschaf“) (2020)
Lovelybooks Leserpreis-Nominierung für „Was machen wir bei der Polizei?“ (2020)
Stiftung Lesen-Empfehlung für „Was machen wir im Zoo?“ (2020)
Stiftung Lesen-Empfehlung für „Schüttel den Apfelbaum“ (2019)
Stiftung Lesen-Empfehlung für „Schaukel das Schaf“ (2019)
Salzgitteraner Bilderbuch (2018)

Übersetzungen
  Japan, China, Südkorea, Taiwan, Spanien, Katalonien, Niederlande 

» Bilder «

Am Zeischentisch.

Selbstillustration.

Wie alles begann - mein erstes Atelier.